Internationale Segelregatta
10. Round Palagruža Cannonball 8.4. – 15.4.2017
Kooperationspartner 2017:
Safety Team
Yachtcharter Pitter
Yachtclub Biograd
Sea Help
Followmyroute

ABDRIFT – Kabareee zur See In der Stadtgalerie Mödling 15. November 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2017 —   von: ronnie @ 15. November 2016
 
Abdrift - Satire für Segler, ein Buch von Jürgen Preusser mit Karikaturen von Reini Buchacher

Abdrift - Satire für Segler, ein Buch von Jürgen Preusser mit Karikaturen von Reini Buchacher

Jürgen Preusser bringt seine Yachtrevue-Kolumne „ABDRIFT“ nicht nur in Buchform, sondern auch auf die Bühne: „ABDRIFT – Kabareee zur See“, eine übermütige Mischung aus Pannen, Pech und Pointen.

Vorstellungstermine in der Stadtgalerie Mödling:

Donnerstag, 1. Dezember 2016 – 20.00 Uhr

Mittwoch, 15. Februar 2017 – 20.00 Uhr.

Tickets unter:

Online –                www.diestadtgalerie.at

Per Mail –            karten@dieStadtgalerie.at

Telefonisch –     0660 / 8 2340 10

 

Download –  Flyer zum Kabareee und Buch

 

Jürgen Preusser ist fünffacher RPC-Teilnehmer, hat seine satirischen Segel-Kolumnen aus der Yachtrevue in einem Buch zusammengefasst und geht mit ABDRIFT - KABAREEE ZUR SEE auf die Bühne der Stadtgalerie Mödling:

"Normalerweise ist es doch so, dass die Skipper alle Pokale abräumen und zu Hause im Regal stehen haben.
Die Co-Skipper gehen abgesehen von den Medaillen leer aus. Darum spende ich für das 10. Round Palagruza Cannonball allen dreißig Co-Skippern eines meiner Bücher."

Jürgen Preusser

Sensationelle Platzierung für 2hard beim Rolex Middle Sea Race 2016 30. Oktober 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2017 —   von: ronnie @ 30. Oktober 2016
 
2hard_rolex_middle_sea_race

© Rolex Middle Sea Race 2016

Am 27. Oktober 2016 um 13:00 war es so weit: Martin Hartl und Harald Wolf haben mit ihrem Team 2hard und ihrer gleichnamigen J109 ihre erste Topplatzierung eingefahren! Beim diesjährigen Rolex Middle Sea Race, bei dem über 100 Yachten aus 22 Nationen am Start waren, erreichten sie nach 5 Tagen, einer Stunde, 46 Minuten und 32 Sekunden knapp hinter dem Maltesischen Team Unica einen sensationellen 2. Platz in der doublehanded Klasse.

Für das Round Palagruža Cannonball sind die Beiden ja keine Unbekannten, begann ihre Zweihandkarriere doch beim RPC 2013, wo sie ebenfalls sensationell Zweite wurden!

 

Burschen, wir gratulieren ganz herzlich und sind sehr stolz auf euch!!! 

 

Weitere Infos zum Rolex Middle Sea Race: www.rolexmiddlesearace.com/
Facebookseite von 2hard: www.facebook.com/2hard.raceblog/

 

1. Newsletter zum RPC 2017 9. September 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2017 —   von: ronnie @ 9. September 2016
 

Zehntes(!)  Round Palagruža Cannonball rpc2017-10-round-palagruza-cannonball
vom 8.4. bis 15.4.2017

Das Round Palagruža Cannonball findet 2017 bereits zum 10. mal statt und man kann zu Recht sagen, dass es für Fans einer Langstreckenregatta zum Klassiker gereift ist!

Das Konzept ist seit 2008 unverändert einfach:

  • Ein Rundkurs führt ca. 350 Seemeilen ab Biograd rund um Palagruža
  • Sportliches Segeln in Einheitsklassen

Ebenfalls unverändert: der legendäre Spirit des Round Palagruza Cannonballs der von den Teilnehmern hochgehalten wird! Motorplombierung? Never ever! Proteste? Gab es in der Geschichte des RPC noch keine. Hochseesegler, im Regattamodus mit Messern zwischen den Zähnen und doch ein Zusammenhalt quer durch alle Crews. Das ist eben das RPC!

Das RPC ist 2017 die erste Regatta mit der neuen Bavaria 41S!

Bild Bav. 41S in action

Für gute Trimm-Möglichkeiten sorgt das serienmäßig angebaute German-Cupper-Großschot System und der lange Traveller auf dem Cockpitboden. Die Cruiser 41S wird mit einem Spinnaker und einem Kohlefaser-Spibaum ausgestattet. Im Vergleich zur Bavaria Cruiser 40S wurde bei der Bavaria Cruiser 41S die Ruderanlage verbessert. Die neue Jefa-Ruderanlange gilt als viel leichtgängiger und angenehmer. Durch das neue Vakuuminfusion-Herstellungsverfahren wird die Yacht zudem leichter und somit schneller.

Neben den 21 Bavaria 41S wird es 2017 wieder die beliebte und bewährte Bavaria 42match mit 10 verfügbaren Booten geben.
Die Seascape 27 – 2-Hand-Klasse wird nach einem Testlauf 2016 ebenfalls vertreten sein!

 

Wenn also 2017, zu Ostern, die meisten noch an´s Schifahren denken, werden wir wieder auf unsere Boote steigen und die wohl härteste österreichische Langstreckenregatta segeln!

Wenn auch Du (wieder) ein Teil der RPC-Community sein willst, dann freuen wir uns auf deine Anmeldung, es sind noch Plätze frei!

Liebe Grüße

Ronnie Zeiller
(für die RPC Organisation)

P.S.: Download: Ausschreibung RPC 2017
P.P.S.: Für alle, die ihn noch nicht gesehen haben: der RPC Teaser auf unserer Homepage
P.P.P.S.: Aktuelle Meldeliste

Ausschreibung für das RPC 2017 Online 9. September 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2017 —   von: ronnie @ 9. September 2016
 

Die Ausschreibung für das 10-Jahres-Jubiläum des Round Palagruža Cannonballs ist online!

PDFDownload RPC2017 Ausschreibung

Hier ist der Teaser zum RPC 2016 Film! 10. August 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2017 —   von: ronnie @ 10. August 2016
 

Die Langversion des Filmes bekommen Sie als Download bei Günter Pachschwöll / Fa. Mediaart Filmproduktion --> www.mediaart.co.at

Änderung der Einheitsklassen für das RPC 2017 10. August 2016

Kategorie: RPC2017 —   von: ronnie @ 10. August 2016
 

Elan350 entfällt

Leider wird die ELAN350 Einheitsklasse beim RPC2017 nicht an den Start gehen können, da Burin Yachtcharter, trotz unserer Reservierung die Yachten bereits am Freitag für einen anderen Event verchartert hat. Nachdem dies bedeutet hätte, dass wir die Yachten bereits am 14.4.2017 um 09:00 früh zurückgeben hätten müssen, habe wir uns schweren Herzens dazu entschlossen auf die Elan350 zu verzichten.

Neue Bavaria 41S – brandneu beim RPC2017!!

CR41S_14011403sErleichtert wurde uns die Elan-Entscheidung durch die Nachricht, dass wir zum RPC 2017 die neue 21 Yachten starke Einheitsklasse der Bavaria 41S bekommen werden!
Die Vorteile werden spürbar sein. Einerseits werden die Schiffe gleichzeitig ausgeliefert und absolut gleich ausgestattet, andererseits werden die Rümpfe im Vakuum-Infusionsverfahren hergestellt.
Das bringt laut Bavaria eine Gewichtsersparnis von rund 400 kg, was sich vor allem in der Welle, wo die 40 S leichte Schwierigkeiten hat, positiv auswirken wird. Die wichtigste Änderung betrifft allerdings die Steuerung. Die 41 S besitzt eine hochwertige, besonders leichtgängige Seilzugsteuerung der dänischen Firma Jefa, mit der ein unvergleichlich besseres Steuerfeeling erzielt wird. Auch bei X-Yachts setzt man auf diese Steuerung, die der Yacht einen viel lebendigeren Charakter verleiht.
Dass wir mit dem 21 Boote umfassenden Starterfeld auch eine sportlich gesehen interessantere Einheitsklasse haben werden freut uns natürlich ebenso.
Preise und Ausschreibung folgen demnächst.
Details zur neuen Bavaria 41S

Wir gratulieren ganz herzlich!! 18. April 2016

Kategorie: Allgemeines,RPC2016 —   von: ronnie @ 18. April 2016
 

Die Siegerehrung fand bei strahlendem Sonnenschein statt und ließ die Strapazen des wohl bis dato härtesten Cannonballs vergessen. Die Schiffe die ins Ziel kamen hatten netto mehr als 420 Seemeilen Segelstrecke (rund 777km) hinter sich.

Die Sieger der Bavaria 40s EHK:

Manuel Lagger (CYC) - Michael Puttinger (YCBS) / HPS Student Team / Graz University of Technology Felix Meixner (NCA), Andreas Brugger, Leonhard Puttinger, Patrick Fabian (YCA), Simon Pree, Stefan Simon

1. Platz: Manuel Lagger (CYC) - Michael Puttinger (YCBS) / HPS Student Team / Graz University of Technology
Felix Meixner (NCA), Andreas Brugger, Leonhard Puttinger, Patrick Fabian (YCA), Simon Pree, Stefan Simon

2. Platz: David Höllinger (SCA) - Philipp Stampfl (YCA / IG-Segeln) / GODSPEED / GODSPEED Johann Matous, Alfred Grossmayer, Michael Stockhammer, Hannes Höllinger, Gernot Heitzinger, Christian Schmid

2. Platz: David Höllinger (SCA) - Philipp Stampfl (YCA / IG-Segeln) / GODSPEED / GODSPEED
Johann Matous, Alfred Grossmayer, Michael Stockhammer, Hannes Höllinger, Gernot Heitzinger, Christian Schmid

3. Platz: Bernd Nawrata (S4o) - Christian Pronay (S4o) / sail4one-racing II / Pflege-daheim Christoph Scholz (S4o), Markus Oberbichler (S4o), Anton Skalnik (S4o), Gerhard Wörndl (S4o)

3. Platz: Bernd Nawrata (S4o) - Christian Pronay (S4o) / sail4one-racing II / Pflege-daheim
Christoph Scholz (S4o), Markus Oberbichler (S4o), Anton Skalnik (S4o), Gerhard Wörndl (S4o)

Die Sieger der Bavaria 42match EHK

1. Platz: Christian Fuczik (IG-Segeln) - Ute Wagner (SCTWV) / Team Lost Boys / Drogentest Wien Matthias Rohm, Marco Bolterauer, Lukas Rittler, Benjamin Huber, Paul Hullenaar

1. Platz: Christian Fuczik (IG-Segeln) - Ute Wagner (SCTWV) / Team Lost Boys / Drogentest Wien
Matthias Rohm, Marco Bolterauer, Lukas Rittler, Benjamin Huber, Paul Hullenaar

2. Platz: Gerhard Tüchler (NCA) - Martin Eichberger (NCA) / ReefRaffRacing / Musto Markus Gaugeler (NCA), Mario Reiterer (ÖSV), Nikolas Strobl (NCA), Alexander Harrich (NCA), Isabella Wuthe (BWWC), Mark Ressel

2. Platz: Gerhard Tüchler (NCA) - Martin Eichberger (NCA) / ReefRaffRacing / Musto
Markus Gaugeler (NCA), Mario Reiterer (ÖSV), Nikolas Strobl (NCA), Alexander Harrich (NCA), Isabella Wuthe (BWWC), Mark Ressel

3. Platz: Wolfgang Lux (ÖSV) - Gerhard Reseterics (YCS) / die Z'sammgwürfelten Ingrid Heiter-Reiffenstuhl (STYC), Tekin Sayimer (ÖSV), Thomas Harbich (IG-Segeln), Oliver Rihl (SYC), Frank Fürntrath, Herbert Wallner (SSC)

3. Platz: Wolfgang Lux (ÖSV) - Gerhard Reseterics (YCS) / die Z'sammgwürfelten
Ingrid Heiter-Reiffenstuhl (STYC), Tekin Sayimer (ÖSV), Thomas Harbich (IG-Segeln), Oliver Rihl (SYC), Frank Fürntrath, Herbert Wallner (SSC)

Die Sieger der Elan 350 EHK

1. Platz: Maximilian Brückner (NCA) - Philipp Knoch (NCA) Andreas Pomianek (YCW), Alexander Walluch (ÖSYC), Eva Randa (YCW), Roland Simmel

1. Platz: Maximilian Brückner (NCA) - Philipp Knoch (NCA)
Andreas Pomianek (YCW), Alexander Walluch (ÖSYC), Eva Randa (YCW), Roland Simmel

2. Platz: Christian Pfann (S4o) - Berndt Schweiger (S4o) / sail4one-racing I / Meller Textildruck Günter Korn (S4o), Roland Schweiger (S4o), Alex Wipplinger (S4o), Wolfgang Stumberger (S4o), Clemens Seidl (S4o)

2. Platz: Christian Pfann (S4o) - Berndt Schweiger (S4o) / sail4one-racing I / Meller Textildruck
Günter Korn (S4o), Roland Schweiger (S4o), Alex Wipplinger (S4o), Wolfgang Stumberger (S4o), Clemens Seidl (S4o)

3. Platz: Gerald Gaugusch (KYC) - Claus Chabina (KYC) / Plan B Michael Schwager (KYC), Manuel Svejnoha (KYC), Michael Bendekovics (KYC), Hubert Scheibelmasser (KYC)

3. Platz: Gerald Gaugusch (KYC) - Claus Chabina (KYC) / Plan B
Michael Schwager (KYC), Manuel Svejnoha (KYC), Michael Bendekovics (KYC), Hubert Scheibelmasser (KYC)

Die "Spirit of Palagruža"-Trophy

Diese wurde vom 3-fachen RPC-Sieger Martin Hartl gestiftet und geht an das schnellste Schiff ("First ship home").
Sie wurde heuer von Christian Fuczik/Ute Wagner auf Bav 42match errungen!

IMG_6752
IMG_6618
Nächste Seite »